Was zeichnet uns Ärztinnen und Ärzte beim Medizinischen Dienst aus?

Wir Ärztinnen und Ärzte beim Medizinischen Dienst Saarland arbeiten vorwiegend gutachtlich und stellen uns anspruchsvollen und viel­seiti­gen Herausforderungen. Wir verfügen über eine umfassende ärztliche Kompetenz, ein hohes (sozial)me­di­zi­nisches Verständnis und einen großen Erfahrungsschatz. Wir untersuchen Patienten, beraten und begutachten im Auftrag der Kranken- und Pflegekassen unparteiisch und objektiv auf der Basis geltenden Rechts. Wir entscheiden selbständig und unabhängig.

Un­sere Tätigkeiten sind vielfältig, abwechslungsreich und horizonterweiternd, eingebettet in einem re­spektvollen menschlichen Miteinander bei Gewährung hoher Lebensqualität.

Wir sind Fachärztinnen und Fachärzte und - aufgrund der besonderen Organisation des Medizinischen Dienstes Saarland - in weiten Bereichen fach­ge­biets­bezogen tätig, dies bietet Gewähr für eine hohe fachliche Kompetenz, entfaltet Gestaltungspotentiale und be­wirkt eine hohe Anerkennung unserer eigenen Fachlichkeit innerhalb und außerhalb des Medizinischen Dienstes.

Wir arbeiten mit einem hohen Maß an Eigenverantwortlichkeit und Selbstwirksamkeit und haben zugleich jeder­zeit die Möglichkeit, auf ein menschlich empathisches und fachlich funktionierendes Team zurückzugreifen. Dem kom­men unsere flachen Hierarchien entgegen.

Alle Gutachter erwerben die Zusatzbezeichnung Sozialmedizin. Weit darüber hinaus stärken wir unsere Kompe­tenz durch kontinuierliche Fortbildungen, die intensiv unterstützt und gefördert werden.

Die Möglichkeit weiterer Spezifizierungen und die Beschäftigung mit vielfältigen Aufgabenbereichen eröffnen uns ei­nen Blick über den Tellerrand hinaus.

Auf Basis unserer Fachspezifität arbeiten wir anspruchsvoll, engagiert, viel­seitig und vielerorts: So begutachtet eine HNO-Ärztin Anträge auf Cochlea-Implantate anhand einer persönlichen Unter­su­chung von Versicherten in der Dienststelle des Medizinische Dienstes in Saarbrücken, berät die Kassen gutachterlich bei HNO-Frage­stellungen am Sitz der Kasse und prüft die ordnungsgemäße Abrechnung von stationären Behandlungen in der entsprechenden HNO-Klinik mit dem zuständigen Oberarzt. Vergleichbares gilt für die Ärzte der übrigen Fachdisziplinen.

Wir haben Freude bei der Arbeit, kommunizieren einen intensiven fachlichen Austausch im Team, reflektieren und optimieren unsere Zusammenarbeit auch auf Bundesebene im Rahmen regelmäßiger Treffen mit den Kollegen der jeweiligen Medizinischen Dienste anderer Länder.

Als Gutachter und Gutachterinnen des Medizinischen Dienstes erfahren wir ein höchstmögliches Maß an Lebensqualität. Wir profitieren von weitgehend flexiblen Ar­beitszeiten und verschiedenen Arbeitszeitmodellen, gestalten unser Leben und unsere Arbeit auf der Grundlage verlässlicher Planungen, haben Zeit und Raum für Familie, Frei­zeit, Freundschaftspflege.

Abgerundet werden die Vorzüge unserer Tätigkeit durch einen garantierten Anteil an „Home Office“-Tagen so­wie Angebote eines betrieblichen Gesundheitsmanagements innerhalb der Dienstzeit.

Ein im Vergleich zu klinischen Tätigkeiten niedrigerer Verdienst wird durch den Verzicht auf „graue Überstunden“, verlässliche Plan­barkeit und finanzielle Sicherheit sowie umfassende Vorzüge einer gesteigerten Lebensqualität auf­gewogen. Es besteht die Möglichkeit, über eine individuelle Arbeitsvertragsgestaltung finanzielle, be­rufliche und private Bedürfnisse in größtmöglicher Flexibilität abzustimmen.

  • eine mehrjährige Tätigkeit in einer Klinik und/oder Praxis, möglichst Facharztbezeichnung
  • fundiertes Fachwissen, möglichst Promotion
  • Interesse an sozialmedizinischen Fragestellungen / Gesundheitssystemfragen
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • gute EDV-Kenntnisse und hohe Lernbereitschaft, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • stets wünschenswert sind Fremdsprachenkenntnisse (auch über Englisch bzw. Französisch hinaus)

 

Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Hinweise zur Bewerbung und aktuelle Stellenangebote

Bewerbungen richten Sie bitte an:

Holger Ackermann
Personalservice

Medizinischer Dienst Saarland
Dudweiler Landstraße 151
66123 Saarbrücken

Telefon:+4968193667 25

E-Mail:bewerbung(at)md-saarland.de